Backen mit Kindern - Zitronenblechkuchen

Backen mit Kindern – Einfacher und schneller Zitronenkuchen

Super einfaches Rezept für einen Zitronenkuchen zum gemeinsamen Backen mit Kindern

Zeit:30min

Aufwand:Einfach

Heute gibt es ein Rezept für einen super leckeren, leichten und saftigen Zitronenkuchen. Das Rezept geht sehr schnell und einfach, so dass sich dieser Zitronenkuchen sehr gut eignet, um zusammen mit Kindern ein paar schöne Minuten in der Küche zu verbringen und gemeinsam diesen tollen Zitronenkuchen zu backen. Dieses Rezept steht also unter dem Motto: Backen mit Kindern!

Zutaten:

400g Margarine
400g Mehl
400g Zucker
1Pck Vanillezucker
2TL Backpulver (gehäuft)
6 Eier
3 unbehandelte Zitronen
200g Puderzucker

Zubereitung

Zur Vorbereitung des Backens, zuerst die Schale der Zitronen abreiben und den Saft der Zitronen auspressen.

Aus der Hälfte des Zitronensaftes mit Zucker und Wasser einen leckeren kleinen Zitronensaft herstellen und schmecken lassen:-)

Und los geht es mit dem Kuchen. Zuerst die Eier und den Zucker verrühren, bis das ganze etwas schäumig ist. Hier kann man gut Kinder ans Werk lassen und am Ende vielleicht noch kurz selbst die Schäumigkeit erreichen.

In die schäumige Masse nach und nach das Mehl, den Vanillezucker, das Backpulver, die Zitronenschale und die Margarine einrühren.

Kleine Anmerkung noch zum Vanillezucker. Bitte tut euch selbst einen Gefallen und verzichtet auf Vanillinzucker! Pure Chemie das Zeug. Dabei kostet echter Vanillezucker meist sogar genau das selbe. Im Idealfall packt ihr einfach den Rest einer Vanilleschote in einen kleinen Behälter mit Zucker und stellt euch sehr kostengünstig euren eigenen Vanillezucker her!

Zurück zu unserem Kuchen. Nachdem der Teig nun gut durchgerührt ist (an dieser Stelle kann auch ein Mixer verwendet werden), den Teig auf einem Backblech glatt streichen. Ich bevorzuge das Backblech mit einem Backpapier auszulegen. Man kann das Blech aber auch einfach etwas einfetten.

Auf mittlerer Schiene backt unser Zitronenkuchen jetzt ca. 20min.

Kurz bevor der Kuchen aus dem Ofen kommt, stellen wir mit Puderzucker und dem Zitronensaft unsere Glasur her. Seid vorsichtig, wenn ihr den Zitronensaft zum Puderzucker gebt. Nach und nach kleine Mengen des Zitronensaftes unter den Puderzucker rühren, damit es nicht zu flüssig wird. Am Ende muss es eine dickflüssige Masse sein.

Wenn der Kuchen den Weg aus dem Ofen gefunden hat, im warmen Zustand mit einer Gabel ein paar Löscher in den Kuchen pieken. Dadurch kann ein Teil der Glasur noch in den Kuchen einziehen und der Zitronenkuchen wird schön locker und saftig.

Wie viel Guss ihr auf dem Kuchen verteilt ist Geschmackssache. Kinder bevorzugen meist viiiieeeeel Glasur:-) Der Kuchen eignet sich mit der Glasur auch wunderbar um lustige, bunte Motive auf dem Kuchen zu zaubern. Hier könnte man beispielsweise mit Lebensmittelfarbe verschiedenfarbige Zuckergüsse benutzen.

Ich hoffe ihr habt viel Spaß dabei dieses Rezept mit oder ohne Kindern zu Backen. Der Kuchen schmeckt nämlich auch großen, erwachsenen Kindern:-)

GD Star Rating
a WordPress rating system
André Lange
Von André Lange

Ich bin ein Foodie aus Berlin, mit einer Menge Spass an leckerem Essen, guten Restaurants, chilligen Bars und dem Lifestyle in Berlin.

Mehr Artikel von diesem Autor