Spargel mit Erdbeeren

Karamellisierter Spargel mit Erdbeeren und Steak

Leckeres Rezept für karamellisierten Spargel

Zeit:35min

Aufwand:Mittel

Überall gibt es derzeit wieder Spargel zu kaufen. Die Frage ist meist, was macht man schönes aus den unmengen leckeren Spargel! Schnitzel mit Spargel und brauner Butter, oder Sauce Hollandaise ist natürlich super lecker. Aber nach ein paar Wochen Spargelzeit darf auch gerne mal etwas Abwechslung auf den Teller kommen:-)

Dafür habe ich heute dieses tolle, schnelle und einfache Rezept gekocht. Karamellisierter Spargel mit Erdbeeren und Rindersteak. Ich habe das Rezept auch bewusst ohne Kohlenhydrate zubereitet. Es eignet sich wunderbar, um an einem etwas wärmeren Tag ein leichtes Mittag einzunehmen, oder am Abend etwas leichtes zu Essen, ohne Angst vor dem bösen Hüftgold haben zu müssen:-)

Zutaten für Zwei

500 gr. weisser Spargel
500gr. grüner Spargel
200gr. Erdbeeren
2 Rindersteaks (Sorte nach Belieben)
Butter
Butterschmalz
Zucker, Salz und Pfeffer
Knoblauch
Rosmarin

Zubereitung

Insgesamt haben wir hier nix Kompliziertes vor. Zuerst den weißen Spargel sorgfältig Schälen und die Enden abschneiden. Den grünen Spargel vom unteren Drittel befreien und die Erdbeeren putzen, sowie die Steaks abspülen und trocken tupfen. Die Spargelreste natürlich nicht wegschmeißen, sondern zu einer leckeren Spargelsuppe verarbeiten!

Die Steaks nehmen wir jetzt schon aus dem Kühlschrank, damit das Fleisch vor dem Gang in die Pfanne etwas atmen kann. Durch das trocken tupfen der Steaks verhindern wir, dass es in alle Richtungen spritzt, wenn die Steaks später angebraten werden. Wenn ihr Steaks gekauft habt, die dicker als 2cm sind, dann jetzt mal kurz nach unten schwenken und die Steakpassage lesen!

Jetzt widmen wir uns erst einmal dem weißen Spargel. Den Ofen auf 160° vorheizen und etwas Alufolie ausbreiten. Dabei sollte ein Ende der Folie doppelt sein. Nun den geschälten weißen Spargel auf die Alufolie legen. Die Köpfe des Spargels müssen auf der doppelten Folie liegen. So verhindern wir, dass die Spargelköpfe im Vergleich zum Rest zu weich werden. Mit etwas Salz und Zucker würzen, ein kleines Stück Butter drauf legen und das Alupaket gut verschließen, bevor es in den Ofen kommt.

Der weiße Spargel benötigt nun ungefähr 25min. und wir haben, während dessen, Zeit uns den Steaks und dem grünen Spargel zu widmen.

Fangen wir mit dem grünen Spargel an. Der ist einfach. Nachdem er abgespült und getrocknet ist, etwas Butter in der Pfanne zerlassen und den Spargel in der Pfanne leicht Salzen und anbraten. Die Pfanne dabei nicht zu heiß werden lassen, da der Spargel sonst zu viel Farbe nimmt. Fertig ist der Spargel, wenn er seine feste Form verliert und beide Enden auf der Gabel leicht herunter hängen. Dann auf einen Teller geben und mit Folie oder ähnlichem bedecken.

Zu den Steaks: Wer recht dicke Steaks gekauft hat, der fängt mit dem anbraten etwas früher an, als hier beschrieben. Ca. gleichzeitig mit dem weißen Spargel. Für alle Steaks gilt, 4min pro Seite scharf in Butterschmalz mit Rosmarin und einer Knoblauchzehe anbraten. Dünne Steaks danach in Alufolie einwickeln und ruhen lassen, dickere Steaks im Ofen, beim Spargel weiter ziehen lassen, bis wir mit allem fertig sind. Wer mag, der löscht mit etwas Rotwein den Bratensud ab und bindet mit einem Stück Butter zu einer schnellen Soße.

So, während unsere Steaks jetzt in der Alufolie, oder im Ofen, perfekt werden und beide Spargelsorten fertig sind, wollen wir noch schnell karamellisieren. Dazu ein Stück Butter in die Pfanne geben und mit einem Esslöffel Zucker vermengen. Viel Rühren, damit der Zucker nicht zu braun wird. Wenn der Zucker vollständig aufgelöst ist und sich der Karamell gebildet hat, beide Spargelsorten in der Karamellpfanne schwenken.

VORSICHT: Das Karamell ist sehr heiß. Nicht aus der Pfanne naschen, sonst bedankt sich eure Zunge:-)

Nun können wir uns an das Garnieren machen. Spargel auf dem Teller verteilen, mit Erdbeeren schmücken und die Steaks onTop platzieren. Die Steaks noch mit Meersalz und Pfeffer abrunden. Voilà, sieht doch wohl fantastisch aus, oder? Dazu der leckere Kontrast aus bitter-süßem Spargel, mit fruchtigen Erdbeeren und rustikalem Steak. Dass ganze auch noch Kalorienarm. Was sagt ihr dazu?

GD Star Rating
loading…
André Lange
Von André Lange

Ich bin ein Foodie aus Berlin, mit einer Menge Spass an leckerem Essen, guten Restaurants, chilligen Bars und dem Lifestyle in Berlin.

Mehr Artikel von diesem Autor