asado

Richtig gutes Steak in Berlin – Das Asado

Ein Steak für Berliner Genießer

Essen:
Service:

Style:
Preis:

Fisch, oder doch Steak, dass war hier die Frage! Ich war gestern, mal wieder, mit einem Freund auf Nahrungssuche. Wir hatten bei einem kurzen Telefonat beschlossen, heute einmal etwas leichter zu essen und uns somit für einen Trip an den Tegeler See und ein schönes Fischrestaurant entschieden. Unser Ziel war das Fischerman’s im Nord-Westen Berlins.

Dort angekommen, fanden wir ein sehr schönes Lokal vor und freuten uns auf ein schönes entspanntes Fischessen. Also, hinein und zielstrebig einen Tisch angesteuert. Leider wurden wir bereits auf dem Weg, zu dem Tisch unserer Wahl, von einer netten Kellnerin aufgehalten und mit einer geschlossenen Küche etwas enttäuscht. Es war 21 Uhr, was etwas Überraschung in uns auslöste. Das waren wir in Berlin einfach nicht gewohnt.

Also gut, nachdem wir uns entschlossen hatten das Fischerman’s ein anderes Mal zu testen, brauchten wir jetzt also einen Plan B. Kurzerhand haben wir den Plan der leichten Kost über Bord geschmissen und das Steakhouse Asado in Berlin Reinickendorf zu unserem Ziel erklärt.

Das Asado macht von außen erst einmal nicht den aller tollsten Eindruck. Was uns allerdings, glücklicherweise, nicht aufgehalten hat. Auf dem Weg zu einem Tisch sind wir an der offenen Küche entlang, wo gerade 2 schöne, saftige Steaks auf dem Grill lagen.

Wenn ein Restaurant seine rohen Steaks so präsentiert, wie das Asado, dann kann man sich schon einmal sicher sein eine seht gute Fleischqualität zu erhalten.

Wir bestellten also 2 Steaks mit viel zu vielen Beilagen und erfreuten uns an dem herrlichen Fleischgeschmack unserer 2 absolut gekonnt gegrillten Steaks. Dh, medium war auch wirklich medium und medium-rare auch diesen Tick blutiger. Ich hatte mich für ein 200g Pfeffersteak entschieden. Und glaubt mir, es war auch wirklich richtig pfefferig. Quasi unter einer Pfefferschicht begraben. Sehr Lecker, aber auch reichlich scharf. Der Preis dieses Steaks betrug 12€, was ich für vergleichsweise Preiswert halte, gemessen an der Fleischqualität. Beilagen werden, wie im Steakhouse üblich, extra bestellt.

Und genau da liegt der kleine Schwachpunkt des Asados, weshalb ich dieses Steakhaus nicht bei Gourmet, sondern bei gutem Essen einordne. Die Beilagen waren, gemessen an der Qualität der Steaks einfach etwas zu “normal”. Nicht schlecht, aber auch nichts, was man in Erinnerung behält.

Fazit

Gutes Steak, sogar sehr gut. Auf die Beilagen könnte man im Zweifelsfall auch verzichten. Also für extreme Fleischesser, vielleicht ein 400g Steak ohne Beilagen?

Alles in allem kann man das Asado bedenkenlos empfehlen. Beilagen ok, Steaks dafür um so besser…

Asado Steakhouse

Es gibt sehr viele gute Steaks in Berlin. Was sind eure Favoriten?

GD Star Rating
loading…
André Lange
Von André Lange

Ich bin ein Foodie aus Berlin, mit einer Menge Spass an leckerem Essen, guten Restaurants, chilligen Bars und dem Lifestyle in Berlin.

Mehr Artikel von diesem Autor