Halloumi vom Grill

Vegetarisch Grillen mit mariniertem Halloumi am Spieß

Gegrillter Spieß mit Halloumi und Gemüse

Zeit:20min

Aufwand:Mittel

Seid ihr auch immer auf der Suche nach neuen leckeren Ideen, was man anstelle eines Steaks oder einer langweiligen Bratwurst auf den Grill packen kann? Ich habe letztens, bei einem Grillabend, etwas sehr leckeres gegessen. Das möchte ich euch nicht vorenthalten.

Als ich kurz vor dem Grillen gehört habe, dass wir heute marinierte Halloumi-Gemüse-Spieße grillen, war ich direkt voller Vorfreude auf diese Leckereien. Ich esse Halloumi sowieso sehr gerne. Gepaart mit der Marinade und dem Grillgeschmack ist das Ganze aber dann ein echtes Haloumi-Highlight.

Zutaten

2 Halloumikäse
1 kleine Zucchini
2 rote Paprikaschoten
1 rote Zwiebel
250gr. Cocktailtomaten
Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 Limette
1 kleine Chilischote
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Ich empfehle, die Spieße bereits am Vorabend in die Marinade einzulegen. Zwar kann man die Spieße auch recht kurzfristig vorbereiten, aber der Geschmack wird wesentlich intensiver, wenn man die Spieße etwas länger ziehen lässt.

Zuerst setzen wir die Marinade an. Dafür eine gute Menge Olivenöl (ca. 100ml) in eine Schüssel geben. Nachdem der Knoblauch und die Peperoni zerkleinert in die Schüssel gegeben wurden, mit dem Saft der Limette, sowie Salz und Pfeffer, kräftig abschmecken.

Als Nächstes steht noch das lästige Geschnippel des Gemüses an. Wenn ihr eine größere Menge Spieße machen wollt, ladet ihr euch am besten ein paar Freunde am Vorabend ein und versucht sie zu einem Wettschnippeln zu überreden. Wobei ihr natürlich als Schiedsrichter agiert:-)

Gut, nachdem das Gemüse nun also für uns in spieß-gerechte Stücke geschnitten wurde, können wir alles mit der Marinade vermengen und bis kurz vor dem Grillen ziehen lassen.

Wenn der Grill dann bereit ist, bleibt uns nur noch das Gemüse und den Halloumi aufzuspießen und auf den Grill zu legen, bis der Halloumi eine schöne Goldgelbe Farbe hat.

Vor dem Servieren noch mit der restlichen Marinade betröpfeln und fertig ist der “Gaumenschmaus”:-)

Kleiner Tipp noch! Die Halloumispieße solltet ihr immer recht schnell futtern, wenn sie vom Grill herunter sind. Kalter Halloumi quietscht an den Zähnen!

Ein großer Dank an Kerstin, die dieses leckere Rezept entdeckt und zubereitet hat:-)

Lecker oder? Und mal was anderes als Bratwurst oder Steak. Was packt ihr sonst noch so auf den Grill?

GD Star Rating
a WordPress rating system
André Lange
Von André Lange

Ich bin ein Foodie aus Berlin, mit einer Menge Spass an leckerem Essen, guten Restaurants, chilligen Bars und dem Lifestyle in Berlin.

Mehr Artikel von diesem Autor